Regatten

Mehr dazu »


Wer sind wir?

Seit über 30 Jahren ist der SCBC ein Verein für Segelbegeisterte oder solche, die es werden wollen. Mit unserer preisgekrönten Jugendarbeit versuchen wir, Jugendliche an den Segelsport heranzuführen und sie dann bestmöglich zu fördern. Außerdem veranstalten wir regelmäßig Regatten, die nicht nur Spaß machen, sondern die Segler auch sportlich voranbringen. Weiter bieten wir auch unseren Erwachsenen Mitgliedern die Möglichkeit, in speziellen Kursen das Segeln zu lernen bishin zum Erwerb des Sportbootführerscheins. Neugierig geworden? Bei uns gibt es noch viel mehr zu entdecken.


Pfingst-und Sommerferienkurse 2016

Unsere Pfingst- und Sommersegelkurse führen wir auch 2016 wieder durch. Alle Segelkurse sind für Optimisten und Laser ausgeschrieben. Der ganztägige Segelkurs mit anschließender theoretischer und praktischer Prüfung findet in unserem Clubgebäude im Segelhafen 1, 83254 Breitbrunn am Chiemsee statt.

Am Ende der Pfingstkurse findet eine Jüngstenscheinprüfung statt.

Termine:

1.Pfingstkurs: 16.-20.05.2016 (Optimist/Laser)
2.Pfingstkurs: 23.-27.05.2016 (Optimist/Laser)

1.Sommerkurs: 01.-05.08.2016 (Optimist)
2.Sommerkurs: 08.-12.08.2016 (Optimist)

 

Details zur Anmeldung erfahrt ihr in der Ausschreibung. Zur Anmeldung bitte ausschließlich dieses Meldeformular benutzen.


Ein kleiner Club am Rande der Alpen am Chiemsee

Es waren wieder erfolgreiche Tage für die Optimisten vom SCBC. 6 A-ler und 3 B-ler nahmen am „Silber Optimist“ beim Yacht Club am Tegernsee teil. Ausgeschrieben waren für A fünf und für B vier  Wettfahrten.

56 B-ler und 29 A-ler gingen an den Start. Nach der Steuermannbesprechung ging es sofort aufs Wasser und es wurden zügigst 4 Wettfahrten bei guten, aber drehenden Winden, durchgeführt. Damit hatten die B-ler ihr Soll erfüllt. Der Wind schlief ein und die Wettfahrtleitung beendete für diesen Tag die Regatta. Nach Auswertung der Wettfahrten fand dann sofort noch die Preisverteilung für die B-ler statt. Die Platzierung unserer B-ler: Julius Mahlstedt 21., Vanessa Renner 22., Maxi Reger 27., also alle in der 1.Hälfte, toll.

Am 2.Tag ließ das Wetter keine 5.Wettfahrt für die A-ler mehr zu. Also stand das Endergebis fest: Jannis Sümmchen 3.Platz !!, Amelie Schmid 9., Philippa Jell 18. (leider stellt Philippa erst am Sonntag fest, dass sie einen Protest hatte und disqualifiziert wurde,  sonst hätte sie einen Platz um 10 erreicht – schade), Riley Woydich 22., Paul Nowak 25. und Katharina Schmid 28.

Jakob Lanzinger fuhr mit seinem Vater nach Warnemünde zum „Inter Cup“ und erreichte ein super Ergebnis: nach 6 Wettfahrten 23. Platz von 158 Starten, trotz eines BFD.

Hannah Lanzinger, Jakob Lanzinger und Jannis Sümmchen fahren nun in Kürze zur IDJüM nach Helgoland.

Christo Hörr und Daniel Hamann fahren zur WM nach San Remo im 420er!

Allen unseren Kids und Jugendlichen wünschen wir „Viel Erfolg“! Wir drücken allen ganz fest die Daumen.

 

Bericht von Hilli Henkelmann


420er-Team qualifiziert sich für WM

Finale 2016012jpg012

„Jacqueline 2.0″ darf erneut mit Steuermann Dani und Schotten Christo zu einer Weltmeisterschaft, die dieses Jahr in San Remo, Italien, vom 15.-23.7. stattfindet.

Mit den drei Ausscheidungsregatten (FSN-Cup: Platz 5, IDJM: Platz 21, IDM Platz 4) haben sich Dani und Christo gute Voraussetzungen für das Finale in Warnemünde geschaffen, da die besten beiden Ausscheidungsregatten neben dem Finale in die Gesamtwertung eingehen. Diese entscheidet über die Teilnahme WM oder JEM. Aus Altersgründen kam für unser 420er Team nur die WM-Qualifikation in Frage, die sie letztendlich mit dem Finale erreicht haben.

Die Bedingungen bei der Finalregatta waren von Schwachwindigkeit bis drehenden Winden und ungünstigen äußeren Einflüssen an Land mit Protestverhandlungen etc. schwierig, trotzdem haben sich neben Dani und Christo noch vier weitere bayerische Teams für die WM qualifiziert.
Ab dem 15.7 darf unter www.420worlds.org mitgefiebert werden.

„Jungs, lasst Jacqueline 2.0 fliegen!“
Und natürlich Mast und Schotbruch – und ein bisschen Spaß.


Hannah Lanzinger auch bei der IDJüM

lanzinger

Das gabs noch nie! 3 SCBCler sind Teilnehmer an der „Internationalen Deutschen Jüngstenmeisterschaft der Optimist-Klasse“ auf Helgoland!

Jakob Lanzinger und Janis Sümmchen hatten sich schon länger für diese Meisterschaft qualifiziert und dann kam Hannah, ganz gewaltig. Sie siegte beim SRV beim Optikrokodil und stand nun schon neben den beiden Jungs als 3. Teilnehmerin unserem Clubs an der IDJüM fest. Die Grundlage hierzu hatte sie in Portoroz bei der Easter Regatta gelegt. Sie belegte den 180. Platz von 520 Teilnehmern.

Eine Woche nach ihrem Sieg beim SRV startete sie in Workum/NL und bestätigte ihre gute Form. Eine sehr gute Platzierung war ihr Lohn( 154. Von 390 Teilnehmern). Am letzten Wochenende krönte sie ihre Leistung beim „Golden Opti“ in Kiel. Im hervorragend besetzten internationalem Teilnehmerfeld belegte sie den 70 Platz bei 281 Teilnehmern.

Wir beglückwünschen Hannah zu ihrem Erfolg und wünschen allen unseren Teilnehmern für die IDJüM alles Gute und drücken allen ganz fest die Daumen.


420er IDM 2016 Kiel

DSC_0761[1]

Im Rahmen der YES (Youth European Sailing) vor Kiel fand dieses Jahr auch die internationale Deutsche Meisterschaft IDM der 420er statt. Zusätzlich gilt diese Regatta als dritte Ausscheidungsregatta für das Finale zur WM/EM.
Das SCBC 420er-Team Dani Hamann und Christo Hoerr ersegelten sich nach einer rasanten Aufholjagd bei schwierigen Windverhältnissen den vierten Platz von 114 Booten. Sie waren damit das beste bayrische Team und drittbeste Deutsche.
Bei stürmischen böigen Winden, Gewitter, einer Wasserhose und Abbruch aller Wettfahrten, dann Startverschiebung fanden letztendlich an vier Regattatagen neun, spannende Wettfahrten statt. Mit den Plätzen 2/12/10/6/3/2 fanden sich Dani und Christo nach drei Tagen auf dem 9. Gesamtplatz, den sie am Finaltag halten sollten. Dieser würfelte aber nochmal alles durcheinander. Die Ersten landeten nach einem BFD auf dem fünften Rang und das SCBC Team mit „Jacqueline 2.0″ fuhren mit 7/3/2 nach vorne.
Alle Teams haben nun eine gute Ausgangsposition für das Finale, welches am 26.5-29.5 vor Warnemünde stattfindet. Hierfür drücken wir die Daumen und wünschen Mast und Schotbruch.

Besuche uns: Facebook-Website | iPhone-App