Neue Chiemsee-Skala – Dänische Windstärken als neue Maßeinheit für Süddeutschland festgelegt

Bft. Knoten Windstärke
0 0 Die Segel hängen schlaff herab.
Das Ruder kümmert sich um sich selbst.
1 1-2
Die Segel beginnen zu wirken. Sind alle Taue locker, kann man das Ruder immer noch sich selbst überlassen.
2 4-6 Die Segel flattern lebhaft und das Boot treibt seitwärts nach Lee. Man sollte die Schoten dichtholen und das Ruder halten, indem die Segel sich füllen, krängt das Boot und der Bierkasten bewegt sich auf dem Deck.
3 7-10 Bierflaschen können nicht mehr allein stehen ohne umzufallen. Man muss sie stützen oder in der Hand halten.
4 11-15 Leere Flaschen rollen auf dem Deck gegeneinander und sind über eine der Seiten hinaus zu befördern.
5 16-21 Alle zum Kühlen draußen befindlichen Biere sind innerbords zu holen.
6 22-27 Niemand sollte jetzt Verantwortung für jeweils mehr als eine Flasche haben.
7 28-33 Der Bierkasten neigt dazu, auf dem Deck zu rutschen und zu hüpfen. Ein Mann ist zu benennen, darauf zu sitzen.
8 34-40 Flaschen lassen sich noch von einem Mann öffnen. Man hat etwas Mühe den Mund zu treffen.
9 41-47 Flaschen müssen mit beiden Händen gehalten werden. Nur geübte Personen können alleine den Kronkorken entfernen.
10 48-55 Es braucht zum Öffnen zwei Mann. Leergut lässt sich nur nach Lee werfen. Es ist schwierig, den Mund zu treffen. Einige Zähne werden locker geschlagen.
11 56-63 Das Bier neigt dazu, aus den Flaschen zu schäumen. Das Trinken ist sehr erschwert. Lippen platzen auf und Zähne fallen heraus.
12 >64 Alle offenen Flaschen schäumen über. Es ist unmöglich zu trinken; Vorläufiges Öffnungsverbot.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden

Auch interessant: