#ThesiChristoParis24

470 Team Thesi & Christo

470 Team Thesi & Christo

Servus und herzlich Willkommen auf unserer Seite!
Wir sind Theresa (Thesi) Löffler und Christopher (Christo) Hoerr und segeln seit 2019 zusammen in der olympischen Bootsklasse 470er Mixed.

Wir freuen uns über euren Besuch und wollen euch hier zeigen, wer wir sind, was wir machen und welches Ziel wir verfolgen.

Rakete

Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg

Unser Ziel

Unser Ziel

Unsere Leidenschaft ist das Segeln, Olympische Spiele sind unser Ziel.

Olympische Spiele sind die Krönung einer leistungssportlichen Karriere in den olympischen Klassen. Die nächsten olympischen Spiele finden 2024 in Paris statt, das olympische Segelrevier wird vor Marseille sein. Der große Traum, unser Land bei den olympischen Spielen vertreten zu können, begleitet uns schon lange und wir geben unser Bestes, um dieses Ziel zu erreichen. (Hierzu werden wir zum Beispiel 2022 voraussichtlich 200 Tage auf dem Wasser verbringen und ein neues Boot kaufen.) Das Ziel Olympia bringt einen hohen zeitlichen, materiellen und finanziellen Aufwand mit sich, weshalb wir uns immer über Unterstützung freuen.

Jetzt Unterstützer werden
Neu

Talent gewinnt Regatten, aber Teamwork gewinnt Meisterschaften

Teamwork

Teamwork

Bei einem so langfristigen und ambitionierten Ziel wie einer Olympia-Teilnahme ist es wichtig, den Segelpartner gut zu kennen und sich im Team gut zu verstehen.

Bei einer Zweihand-Bootsklasse sind Teamwork und die richtige Kommunikation an Bord essenziell. Vor allem für die taktische und strategische Entscheidungsfindung, aber auch für die richtige Fahrtechnik ist es wichtig, sich gut zu verstehen und an Bord dem anderen zu vertrauen.

Wir kennen uns seit vielen Jahren und waren in der Jüngstenbootsklasse Optimist, der Jugendbootsklasse 420er und dem olympischen 470er bereits Trainingspartner. So wissen wir gut, wo die Stärken und Schwächen des jeweils anderen liegen und wie wir am besten im Team arbeiten. Die Erfahrung zeigt, dass wir auf dem Wasser gut harmonieren und selbst in Stresssituationen einen kühlen Kopf bewahren können.
Aber wer sind wir eigentlich?

Thesi
Christo
470er
Segelboot

Spaß haben und immer weiter machen

Steuerfrau

Steuerfrau

Thesi (Theresa) Löffler, 2000
DTYC, YCaT

Thesi ist Jahrgang 2000 und kommt aus Holzkirchen. Zum Segeln kam sie schon als Kind über ihre Eltern. Mit 10 Jahren segelte sie ihre erste Regatta am Tegernsee und wurde nur 2 Jahre später bereits in den Bayerischen Landeskader aufgenommen. 2013 wurde Thesi Bayerische- und Schweizerische Meisterin, war bestes Mädchen bei der Internationalen Deutschen Jüngstenmeisterschaft und gewann den Opti A Cup. Im selben Jahr erfolgte der Umstieg in die 420er Klasse, wo sie sich schon ein Jahr später für ihre erste Weltmeisterschaft qualifizieren konnte. Sowohl 2014 als auch 2015 wurde sie bestes Mädchen bei der Internationalen Deutschen Jugendmeisterschaft. Bei der Jugendeuropameisterschaft 2015 wurde sie in der U-17 Wertung zweitbestes Mädchen. Im selben Jahr durfte sie Deutschland auch bei der ISAF-Jugend WM vertreten, zu der nur ein Boot pro Nation antreten darf.

Seit 2016 segelt sie in der 470er Klasse und startet seitdem für den Deutschen Touring Yacht Club e.V. (DTYC). Im 470er gelangen ihr mehrere Top-Ten Platzierungen bei Junioren-Europa- und Weltmeisterschaften. Theresa studiert Technologiemanagement an der Universität Stuttgart. In ihrer Freizeit geht sie gerne Skifahren, Schwimmen oder Bouldern.

Segelboot

Immer alles geben!

Vorschoter

Vorschoter

Christo (Christopher) Hoerr, 1998
SCBC, DTYC, CYC

Christo, geboren 1998 in Nürnberg, lernte das Segeln am Chiemsee von klein auf bei seinen Eltern. Mit 10 Jahren qualifizierte er sich zum ersten Mal für die internationale deutsche Jüngstenmeisterschaft im Opti, seit 2010 ist er Mitglied im Bayerischen Landeskader. Bei der Internationalen Deutschen Jüngstenmeisterschaft 2011 war er der beste Bayerische Segler. Mit 14 Jahren folgte die erste WM-Teilnahme im Optimist und anschließend der Wechsel in die 420er Klasse. In der Saison 2014 belegte er den 2. Platz der Deutschen Jugendrangliste. Er qualifizierte sich für eine Jugendeuropameisterschaft und drei Weltmeisterschaften, wobei er die Weltmeisterschaft 2016 als bestes Deutsches Boot beenden konnte.

Nach einem kurzen Abstecher in den olympischen Katamaran Nacra 17 segelt Christopher seit 2016 in der 470er Klasse. Hier belegte er 2016 den 10. Platz bei der Junioreneuropameisterschaft, wurde 2018 in den Bundesnachwuchskader aufgenommen und war 2018 und 2019 Deutscher Vizejuniorenmeister. Christopher hat Zahnmedizin studiert und 2021 erfolgreich das Staatsexamen abgelegt. Seit seiner Jugend segelt er für den Segel-Club Breitbrunn Chiemsee e.V. (SCBC). Wenn Christo nicht Segeln ist, geht er gerne Skifahren, Bergwandern, Bouldern oder spielt Gitarre.

Segelboot

Die olympische Zweimann-Rennjolle

470er – Das Boot

470er – Das Boot

Der 470er ist eine olympische Zweimann-Rennjolle, die seit 1976 bei olympischen Spielen vertreten ist. Er wurde in den 1960er Jahren entworfen und war eines der ersten Boote, die auch am Wind in Gleitfahrt kommen konnten. Mit einem Trapez für den Vorschoter und einem Spinakker ausgestattet bietet der 470er die komplette Bandbreite des Gleitjollensegelns. Er ist sehr vielseitig und lässt sich von wenig Wind bis viel Wind und Welle segeln. Durch die stark unterschiedlichen Bedingungen in verschiedenen Revieren und unterschiedlichen Winden ist das Boot sehr abwechslungsreich zu segeln. Der taktische Anspruch im 470er ist enorm groß, da Geschwindigkeitsunterschiede oft nicht so bedeutend sind wie bei anderen Bootsklassen und Manöver mit geringen Verlusten durchgeführt werden können. Der 470er hat eine Vielzahl an verfügbaren Trimmelementen und kann so auf quasi alle Bedingungen perfekt eingestellt werden. 2019 wurde entschieden, dass der 470er ab den olympischen Spielen 2024 „mixed“, also nur noch mit einer Frau und einem Mann an Bord gesegelt wird.

Pokal

Erfolg ist kein Glück, sondern nur das Ergebnis von Blut, Schweiß und Tränen

Erfolge

Erfolge

Unsere Gemeinsame Geschichte / Wir als Team:

Wir haben Anfang 2019 das erste Mal zusammen als Team trainiert und sind bei unserer ersten gemeinsamen Regatta, der Princess Sofia Trophy auf Palma de Mallorca, bestes Mixed-Team geworden. Seitdem sind wir Teil der Trainingsgruppe des Deutschen Segler-Verbands. Pandemiebedingt gab es 2020 im 470er leider keine Meisterschaften. Wir haben trotzdem fleißig trainiert und konnten so bei der Europameisterschaft 2021 mit dem 13. Platz unser Kriterium für den Perspektivkader des Deutschen Segler-Verbands erfüllen. Seit Beginn 2022 sind wir im Bundeskader und trainieren mit den anderen Deutschen Top-Teams. Wir konzentrieren uns dieses Jahr voll auf das 470er-Segeln und wollen bei der WM im Oktober in Israel bestmöglich abschneiden.

  Erfolg Regatta Platzierung Boote am Start
  Bestes Mixed Team Princess Sofia Trophy 45 73
Deutscher Vizejuniorenmeister 2019, bestes Mixed Team DM 2019 3 11
  2. Platz Junioren Mixed Deutschen Meisterschaft 2019 9 31
  EM 2021 13 34
    JWM 2021 7 42
  Jahresrangliste 2021 Rangliste 5  
  3. Deutsches Team Princess Sofia Trophy 22 66
Muskeln

Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg.

Unsere Milestones

Unsere Milestones

Muskeln

Unser Regatta-Tagebuch

News

News

  • Nach unseren Sommer-Trainings in Marseille und Kiel sind wir nun in der Türkei in Cesme angekommen. Hier wird nächste Woche die Europameisterschaft [...]

    Weiterlesen...
  • Am 30. Mai haben wir unseren neuen 470er bei der Werft Ziegelmayer in Hamburg abgeholt. Nachdem wir beide in unseren [...]

    Weiterlesen...
  • Nach 5 sehr intensiven Wettkampftagen haben wir mit der Trofeo Princesa Sofia unseren ersten gemeinsamen Weltcup auf Platz 22 von [...]

    Weiterlesen...
Folge uns auf Instagram
Folge uns auf Facebook
Installiere die SCBC News App
Kamera

Wir bei der Arbeit :-)

Impressionen

Impressionen

Folge uns auf Instagram
Folge uns auf Facebook
Installiere die SCBC News App
Muskeln

Wir danken unseren Partnern für die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit

Partner

Partner

Hier (und an vielen anderen Stellen) könnte deine Werbung stehen

Partner werden
Muskeln

Wir danken den Sportverbänden durch die wir gefördert werden für die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit

Verbände

Verbände

Deutscher Seglerverband

Als Mitglieder in des Perspektivkader werden wir bei unseren Trainings- und Regattamaßnahmen vom DSV gefördert und unterstützt.

https://germansailingteam.de

Bayerischer Seglerverband

Als Mitglieder im Bayerischen Landeskader werden wir bei unseren Trainings- und Regattamaßnahmen vom BSV gefördert und unterstützt.

https://bayernsail.de

Deutsche Sporthilfe

Als Mitglieder der Deutschen Sporthilfe werden wir bei unseren Trainings- und Regattamaßnahmen gefördert und unterstützt.

https://www.sporthilfe.de/

Muskeln

Unsere Heimatvereine die uns tatkräftig im logistischen Bereich und bei Trainingsmaßnahmen unterstützen

Vereine

Vereine

Deutscher Touring Yacht-Club e.V.

www.dtyc.de

SCBC-Logo

Segel-Club Breitbrunn-Chiemsee (SCBC) e.V.

www.scbc.de

Anker

Wir brauchen deine Hilfe!

Unterstützen

Unterstützen

Olympische Spiele 2024

Eine Olympiakampagne im 470er bedeutet einen großen zeitlichen und finanziellen Aufwand. Ohne Unterstützer, wie zum Beispiel Vereine, Verbände, Firmen und auch Privatpersonen, wäre ein solches Projekt undenkbar. Durch unseren Perspektivkaderstatus werden wir vom Deutschen Segler-Verband gefördert und müssen zum Beispiel meistens keine Trainerkosten bezahlen. Jedoch müssen wir unser Material komplett selbst finanzieren und hier sind wir auf Vereine und Sponsoren angewiesen. Zu unseren Ausgaben für den Erhalt unserer Boote zählen zum Beispiel: pro Jahr 4 neue Segelsätze, 1-2 neue Masten, alle 2 Jahre ein neues Boot. Hier seid ihr gefragt: Wir freuen uns über jede Unterstützung eurerseits! Als Gegenleistung können wir zum Beispiel auf unseren Booten und Segeln Werbeflächen anbieten, sind aber auch für andere kreative Ideen offen. Wenn ihr also Lust habt, uns zu unterstützen, dann zögert nicht, uns zu kontaktieren! 

Ich möchte euch Unterstützen!