Strander KüZ (II)

Am Freitag den 5.8.2022 begannen wir mit dem Vortraining. Vormittags war Boots Prep, nachmittags eine kurze Segeleinheit. Nach einem spannenden Motorboot Slippen mit dem Wohnmobil ging es aufs Wasser. Etliche Frachter fuhren knapp an unserem Trainingsgebiet vorbei. Am nächsten Tag ging die Regatta los. Ich war sehr überrascht, dass das Slippen so reibungslos funktioniert hat. Und warum? Den Eltern war verboten, den Kindern zu helfen, weil die Veranstalter dies super im Griff hatten. Außerdem wurde die Segelnummer des letzten, der geslippt wurde, per Funk an das Startboot durchgegeben, sodass das Wettfahrtkomitee erst starten konnte, wenn der letzte dar war. So wurden am ersten Wettfahrttag 4 Wettfahrten und am zweiten Tag 2 gesegelt. Durchschnittlich hatten wir ca. 17 Knoten. Nach dem Segleressen gab es eine Tombola mit mega Preisen. Die Strander Küz hat mir sehr viel Spaß gemacht. Vielen Dank für die gute Organisation.

Euer Simon

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden

Auch interessant:

  • Ein Bericht von Anton und Nikolas über die Jugendwochen

    Weiterlesen…
  • Am 6. & 7. August nutzen einige unsere jungen Segler die Strander KüZ beim Kieler [...]

    Weiterlesen…
  • Nicht alles Gute kommt von oben: Bei viel Regen startete der erste Wettfahrttag des Silberdelfins, [...]

    Weiterlesen…
  • Ein Bericht von Anton und Nikolas über die Jugendwochen

    Weiterlesen…
  • Am 6. & 7. August nutzen einige unsere jungen Segler die Strander KüZ beim Kieler [...]

    Weiterlesen…