Thesi & Christo: Im 470er auf Olympia-Kurs

Servus!

Wir sind Theresa (Thesi) Löffler und Christopher (Christo) Hoerr. Wir segeln zusammen im 470er Mixed und haben das Ziel, bei den olympischen Spielen teilzunehmen und dort eine Medaille zu gewinnen. Thesi ist die Steuerfrau und segelt für den Deutschen Touring Yacht Club am Starnberger See. Christo, der Vorschoter, segelt seit seiner Opti-Zeit für den Segel Club Breitbrunn am Chiemsee. Wir waren langjährige Trainingspartner im Opti, 420er und 470er und segeln seit 2019 zusammen auf dem 470er. Seit den letzten olympischen Spielen 2021 wird dieser nicht mehr nur als Damen- oder Herrenboot gesegelt, sondern nur noch Mixed. Das bedeutet, dass eine Frau und ein Mann zusammen segeln.

2019 waren wir bei der Princess Sofia Trophy auf Palma de Mallorca das beste Mixed-Team und sind im selben Jahr Deutsche Vize-Juniorenmeister geworden. Seit 2020 trainieren wir in der neu geschaffenen Mixed-Trainingsgruppe des Deutschen Segler-Verbands. Leider wurden 2020 im 470er aufgrund der Pandemie nahezu keine internationalen Regatten ausgetragen. So nahmen wir erst bei der Europameisterschaft 2021 in Vilamoura wieder an einer großen Regatta teil und belegten den 13. Platz von 35 Booten. Mit diesem Ergebnis erfüllten wir das Kriterium für den Perspektivkader (die Vorstufe zum Olympiakader) des Deutschen Segler-Verbands und sind deshalb seit diesem Jahr Teil des deutschen Bundeskaders. So werden wir vom Deutschen Segler-Verband und der Deutschen Sporthilfe einerseits finanziell unterstützt, dürfen jedoch auch mit den besten deutschen 470er Mixed Seglern unter der Obhut von den beiden Bundestrainern Marek Chocian und Steven Lovegrove trainieren.

Neben dem Segeln studiert Theresa den Bachelorstudiengang Technologiemanagement und ist aktuell im 5. Semester. Christo konnte letztes Jahr sein Zahnmedizinstudium mit dem Staatsexamen erfolgreich abschließen und arbeitet aktuell an seiner Doktorarbeit. 

Aktuell sind wir seit dem 02.02.2022 mit dem German Sailing Team auf Lanzarote im Trainingslager, wo wir bereits im Januar 10 Tage gesegelt sind. Bis jetzt verwöhnt uns das Revier mit angenehmen Temperaturen (20-23 Grad) und Top-Segelbedingungen. Von 5 Knoten bis 25 Knoten ist alles dabei, sodass wir jeden Tag produktiv nutzen können. 

Dass der 470er einen hohen Materialaufwand mit sich bringt, mussten wir dieses Trainingslager wieder erfahren, als uns der Baum gebrochen ist, wir unsere Schwertlippen neu kleben mussten und unser Mastcontroller gerissen ist. Zum Glück haben wir hierfür Ersatzteile dabei und können weiterhin Vollgas trainieren. 

Wir freuen uns auf die verbleibende Woche des Trainingslagers und hoffen, dass wir daheim nochmal ein bisschen Schnee zu Gesicht bekommen werden, bevor es im März auf Mallorca weiter geht. 

Euer 470er Team Löffler/Hoerr

Thesi&Christo 

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden

Auch interessant:

  • Von 24. bis 29.10. fand vor Sdot Yam in Israel die Weltmeisterschaft der 470er Klasse [...]

    Weiterlesen…
  • In wenigen Tagen startet die 470er WM in Sdot Yam in Israel!

    Weiterlesen…
  • Von 13.09.-18.09. hat im türkischen Cesme die Offene Europameisterschaft der 470er Klasse stattgefunden. Wir sind [...]

    Weiterlesen…
  • Von 24. bis 29.10. fand vor Sdot Yam in Israel die Weltmeisterschaft der 470er Klasse [...]

    Weiterlesen…
  • In wenigen Tagen startet die 470er WM in Sdot Yam in Israel!

    Weiterlesen…